Einführung

Seit der Saison 2015 / 2016 organisieren die 3 Vereine FC Alfdorf, SV Hintersteinenberg und der SV Pfahlbronn die Fussball-Jugendarbeitunter dem Namen Juniorteam Leineck gemeinsam. Die Vereine wollen dadurch  ihre Attraktivität und die Qualität in der Jugendarbeit erhöhen und damit allen Kindern und Jugendlichen eine noch bessere Fußballausbildung bieten.

Bisher wurden Spielgemeinschaften der Vereine nur dann eingegangen, wenn die Anzahl der Spieler nicht ausreichte um eigene Mannschaften zu melden. Da die Mannschaften nicht "gewachsen" waren, führte dies - vor allem am Anfang - zu Problemen, die sich auch in den Leistungen und Ergebnissen widerspiegelten. Ein frühes zusammenführen der Kinder soll dafür sorgen, dass sie sich an diese soziale Struktur gewöhnen können.

Durch die Zusammenführung in frühen Altersklassen können die Spieler dann auch leistungsgerecht eingeteilt werden.
Dies ist von Vorteil für alle: Alle spielen mit und gegen Kinder / Jugendliche mit etwa derselben Leistungsstärke und werden dadurch mehr gefordert. Alle Spieler werden somit auch zu mehr Einsatzzeiten kommen.

Ein weiterer Kernpunkt des Konzeptes ist der Fokus auf die sportlichen Inhalte. Wir werden für jede Mannschaft und jeden Jahrgang Ziele und Trainingsinhalte definieren. Diese Inhalte beziehen sich auf die Bereiche: Technik, Taktik, Koordination, und Kondition.
Die Ziele und Inhalte bauen aufeinander auf. Wir sehen die Entwicklung der Kinder als einen Prozess, der erst mit dem Übergang in die aktiven Bereiche für die Jugendabteilungen abgeschlossen wird.

Grundlage für den Bereich Taktik ist das ballorientierte Spiel (BOS), basierend auf dem Konzept des Württembergischen Fußballverbandes WFV.
Kondition gliedert sich in die Bereiche Beweglichkeit, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer, die altersentsprechend trainiert werden.
Auf Koordination und Technik, d.h. Orientierung und Bewegung - mit und ohne Ball - als Grundlage für das Fußballspiel, wird besonderes Augenmerk gelegt.